NEWSROOM

Zeitraum:

13. Dezember 2017

Grußwort Peter Aicher zur Medienlounge in Garmisch 2017

Das Bauen mit Holz ist weltweit im Vormarsch. Es wird getragen von innovativen Holzbaubetrieben und der Herstellerindustrie, der vorschrittlichen Wissenschaft und zunehmend von innovativen sowie ökologisch überzeugten Bauherren, sei es privat, gewerblich oder öffentlich.

11. Oktober 2017

Timber Construction Europe als Mitveranstalter auf dem Internationale Holzbau Forum

 Timber Construciton Europe organisiert auf dem Internationalen Holzbau Forum (IHF) Anfang Dezember in Garmisch-Partenkirchen (DE) das Holzhausbau-Forum mit dem Themenschwerpunkt „Arbeitswelt 4.0: Die neue Bedeutung der beruflichen Qualifikation“.

01. September 2017

Grußwort Peter Aicher zum Impulstag Holz Schweiz

Liebe Schweizer Holzbaufreunde, liebe Kollegen, ich freue mich sehr, dieses Jahr an Ihrem Impulstag Holz und an der Generalversammlung in Appenzell mit dabei zu sein. Als neuer Präsident von Timber Construction Europe nutze ich gerne die Gelegenheit viele von Ihnen auch erstmalig persönlich kennenzulernen.

15. August 2017

Bergfestival IMS: Zurück zu den Wurzeln

Beim Bergfestival “International Mountain Summit” steht für drei Tage auch das Holz im Mittelpunkt des Programms. Bereits zum dritten Mal findet das IMS Architecture Camp statt, welches Architekten aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien nach Brixen einlädt.

06. Juni 2017

Gleichberechtigung im Brandschutz

Bild: Florian Gaertner/Photothek/BMEL
Mit den brandschutztechnischen Grundlagen im Holzbau beschäftigt sich das am 1. August gestartete Verbundprojekt „TIMpuls“, das von der TU München koordiniert und vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert wird. Wissenschaftlich fundierte Kenntnisse sollen helfen, die Restriktionen in den baurechtlichen Regelungen für den mehrgeschossigen Holzbau zu überwinden.

16. März 2017

Timber Construction Europe veröffentlich Broschüre „Sustainable Building“ auf Englisch

Sie hat die Anmutung eines Wegweisers – und das ist auch ihre Intention: in die richtige Richtung weisen. Denn nicht ein Zuwenig, sondern ein Zuviel an Information ist heute oft das Problem – gerade beim Thema „Nachhaltigkeit“ und speziell beim Bauen.