NEWSROOM

Zeitraum:

14. Juli 2021

Österreich: 20 Mio. Euro Förderung für den Holzbau (dt./engl.)

Projektanträge zum CO2-Bonus bis 7. Oktober 2021 einreichen
Im vergangenen Jahr hat der österreichische Nationalrat den Waldfonds verabschiedet. Mit insgesamt 350 Millionen Euro unterstützt die österreichische Bundesregierung in den kommenden Jahren die heimische Forst- und Holzwirtschaft. In mehreren Förderausschreibungen, sogenannten Calls, sollen in den nächsten Jahren 60 Millionen Euro in den Holzbau fließen. Ab sofort können österreichische Unternehmen und Kommunen Projektanträge zum COS-Bonus über die Website der Kommunal Kredit Public Consulting einreichen. Die Einreichfrist hierfür endet am 7. Oktober 2021.

06. Juli 2021

Solar Decathlon 21/22 (dt./engl.)

Vom 10. bis 26. Juni 2022 findet der internationale Wettbewerb in Wuppertal statt
In einem Jahr hat das Warten ein Ende. Ab dem 10. Juni 2022 können Interessierte in Wuppertal erleben, wie nachhaltiges Bauen und Leben in der Stadt aussehen kann. Beim Finale des Wettbewerbs Solar Decathlon Europe 21/22 (SDE 21/22) präsentieren Hochschulteams aus der ganzen Welt ihre Gebäude für den nachhaltigen Wandel in den Städten.

07. Mai 2021

Ressourceneffiziente Wald- und Holznutzung (dt./engl./franz./ital.)

Positionspapier von Timber Construction Europe
<p style="margin: 0cm;"><span style="font-family: &quot;TheSansOffice&quot;,sans-serif; font-size: 11pt;" lang="EN-US">Das Positionspapier von Timber Construction Europe schildert die aktuell schwierige Situation der europäischen Holzbaubranche und setzt demgegenüber Lösungen für eine ressourceneffiziente Wald- und Holznutzung zur Steigerung der globalen Klimaschutzwirkung.<br /></span></p> <p style="margin: 0cm;"></p>

21. April 2021

Zimmerer-Europameisterschaft 2022 in Köln

Deutschland ist Gastgeber des 14. europäischen Berufswettbewerbs – Ausrichter ist Timber Construction Europe (dt./engl.)
Vom 15. bis 18. Februar 2022 findet die Europameisterschaft der Zimmerer, die Timber Construction European Championship, parallel zur Fachmesse DACH+HOLZ International 2022 in Köln statt. Ausrichter des mittlerweile 14. Berufswettbewerbs ist die europäische Dachorganisation Timber Construction Europe. Organisiert und veranstaltet wird die Zimmerer-Europameisterschaft von Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes. „Es ist uns eine große Ehre, junge Zimmerinnen und Zimmerer aus ganz Europa im kommenden Jahr in Köln begrüßen zu dürfen“, freut sich Peter Aicher, Präsident von Timber Construction Europe und Vorsitzender von Holzbau Deutschland. „Während der vier Messetage werden sie ihre Fertigkeiten und ihr Können im Zimmererhandwerk unter Beweis stellen. Am Ende werden wir die beste europäische Mannschaft sowie die Beste bzw. den Besten aus ihren Reihen küren.“

26. März 2021

Wood4bauhaus: Virtuelle Konferenz am 8. April 2021.

Das neue europäische Bauhaus: Wie kann sich die Holzbranche engagieren? (dt./engl.)
Am 8. April 2021 findet die virtuelle Konferenz Wood4bauhaus statt. Dabei soll die Frage erörtert werden, wie sich die Holzbranche zu dem von der Europäischen Kommission ausgerufenen „Neuen Europäischen Bauhaus“ engagieren und was sie dazu beitragen kann. Holz ist ein extrem vielseitiger Werkstoff und ein Kreislaufmaterial par excellence. Langlebige Produkte aus Holz können Kohlenstoff für Jahrzehnte oder sogar Jahrhunderte in Gebäuden und Lebensräumen speichern. Ziel der Konferenz ist es, das Bewusstsein für die transformative Kraft der Kreislaufwirtschaft zu schärfen, die Vielseitigkeit innovativer holzbasierter Produkte und Bausysteme in den Vordergrund zu stellen und engagierte Partnerschaften mit dem Holzsektor für das Neue Europäische Bauhaus vorzuschlagen. Die virtuelle Konferenz ist kostenlos. Jeder ist eingeladen daran teilzunehmen. Eine Registrierung ist erforderlich. Informationen und Anmeldung unter: www.wood4bauhaus.eu

16. März 2021

Ressourceneffizient handeln – Kalamitätsholz konstruktiv nutzen

Timber Construction Europe setzt sich für einen ressourcenschonenden Umgang mit Holz ein (dt./engl.)
Timber Construction Europe setzt sich für einen ressourcenschonenden Umgang mit Holz ein „Der Rohstoff Holz ist kostbar. Daher gilt es, ihn verantwortungsvoll und ressourcenschonend einzusetzen“, mahnt Peter Aicher, Präsident von Timber Construction Europe. Auch wenn Holz durch Umwelteinflüsse oder den Borkenkäfer gezeichnet sei, stelle es dadurch keinen minderwertigen Rohstoff dar, sondern verfüge über nahezu identische Eigenschaften wie herkömmliches Bauholz. Peter Aicher und das Präsidium von Timber Construction Europe betonen, dass das sogenannte ‚Kalamitätsholz‘ konstruktiv die gleiche Qualität hinsichtlich der Tragfähigkeit wie herkömmliches Schnittholz hat und ohne Einschränkungen verbaut werden kann. Zudem behalte das Holz, unabhängig von äußeren Beeinträchtigungen, seine wichtige Funktion als CO2-Senke. Werde das Holz als Baustoff genutzt, bleibt der im Holz gebundene Kohlenstoff dort langfristig gespeichert und trage dadurch entscheidend zur Entlastung der Umwelt bei.

Wir verwenden Cookies, um Funktionalitäten der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutz.