10. April 2018

465 Anmeldungen zum schweizer Prix Lignum 2018

Für den schweizweit ausgeschriebenen Prix Lignum 2018 sind 465 Anmeldungen aus allen Landesteilen eingegangen – 28 Projekte mehr als beim letzten Prix Lignum im Jahre 2015. Der Prix Lignum 2018 zeichnet den innovativen, hochwertigen und zukunftsweisenden Einsatz von Holz in Bauwerken, im Innenausbau, bei Möbeln und künstlerischen Arbeiten aus.

Die grosse Zahl der Anmeldungen widerspiegelt die zunehmende Bedeutung des Werkstoffes Holz in der Schweizer Baubranche.

Der erstmals ausgeschriebene «Sonderpreis Schweizer Holz» mit voraussichtlich 137 zugelassenen Arbeiten legt einen besonderen Akzent auf die Wertschöpfung in der Schweiz. Die Prüfung des Zulassungskriteriums für eine Teilnahme in dieser Kategorie (Voraussetzung: Auszeichnung mit dem «Herkunftszeichen Schweizer Holz») dauert noch an, so dass die Gesamtzahl der Sonderpreis-Projekte noch ändern kann.

Der Preis wird alle drei Jahre in fünf Grossregionen der Schweiz vergeben. Aus den regionalen Gewinnern werden drei nationale Preisträger in den Kategorien Gold, Silber und Bronze gekürt.
Zusätzlich wird auf nationaler Ebene ein Sonderpreis Schweizer Holz ausgelobt.

Alle Projekte www.prixlignum.ch