"HORIZON 2020" am Start

"Horizon 2020", das 8. Europäische Forschungsrahmenprogramm, wird im Zeitraum von 2014 bis 2020 maßgeblich Forschung und Innovation auf europäischer Ebene bestimmen. Im Jahr 2013 sind die Weichen gestellt worden, das Programm mit einem Budget von über 78 Mrd. Euro auf den Weg zu bringen.

Erste Programmaufrufe bereits in 2013

Für einen termingerechten Start von Horizon 2020 hat die Europäische Kommission bereits im IV. Quartal 2013 Entwürfe der ersten Staffel von Programmaufrufen vorbereitet. In einer Informationsveranstaltung am 15. November 2013 am Münchener Flughafen informierte die Forest-based Sector Technology Platform (FTP) über den bis dahin bekannten Programmrahmen mit thematischen Bezug zum Forst-Holz-Papier-Sektor. 

Erstes Arbeitsprogramm gestartet

Die Europäische Kommission hat am 11. Dezember 2013 die ersten Programmaufrufe (Calls) zum Arbeitsproigramm 2014/2015 veröffentlicht. Die häufg zweistufig angelegten Calls verlangen von Forschungsinteressierten aufgrund enger Zeitfenster einen frühzeitigen Einstieg in die Antragsvorbereitung und Konsortialbildung mit europäischen Forschungspartnern. Die Europäische Vereinigung des Holzbaus bietet hierzu bereits optimale Ausgangsbedingungen zur schnellen und gezielten Themenverfolgung. Aufgrund ihrer länderübergreifenden Organisationsform kann sie der mit wenigen Ausnahmen geltenden Forderung nach Einbindung von drei verschiedenen Partnern aus mindestens drei europäischen Staaten von vorneherein gerecht werden.   

Große Fördermöglichkeiten für Holz und Holzbau

In der ersten Programmstufe von "Horizon 2020" 2014/2015 werden in den kommenden beiden Jahren auch für den baunahen Bereich bedeutende Fördermöglichkeiten eröffnet. Sie berühren die großen Herausforderungen bei der Verwirklichung der Energie- und Ressourceneffizienz wie auch die Weiterentwicklung von handwerklichen und industriellen Kompetenzen Bau ausführender Unternehmen.  

Weiterführende Informationen

Grundlegende Informationen über Horizon 2020 finden sich unter http://ec.europa.eu/research/participants/portal/

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, über nationale Beratungs- und Kontaktstellen Informationen zum europäischen Programmangebot zu beziehen. 

Für unmittelbar weiterführende Auskünfte zur Verfolgung von Forschungs- und Innovationsperspektiven im Rahmen von Horizon 2020 steht Interessenten die Geschäftstselle von Timber Construction Europe gerne zur Verfügung.

Internationales
Holzbau WÖRTERBUCH

Fachwort suchen und in vier
Sprachen übersetzen lassen!